Aktuelle Gemeindethemen
Jahreshauptversammlung 2014

Die neugewählte Vorstandschaft der UW-Siegsdorf:  v.l. Bürgermeister Thomas Kamm, 1. Kassenprüfer Reinhard Helminger, Schriftführerin Stephanie Buchner, 1. Vorstand Alexander Klammer, 2. Vorstand Martin Maier und 2. Kassenprüferin Maria Maier. (nicht im Bild: Kassier Horst Hofmann)Alexander Klammer als Vorstand bestätigt – Antrag auf Sperrung des Durchgangsschwerlastverkehrs durch Siegsdorf.

Unter dem Zeichen von Neuwahlen stand die jüngste Jahreshauptversammlung der UW Siegsdorf. Alexander Klammer wurde als Vorstand erneut für 2 Jahre einstimmig wiedergewählt. Auch der 2.Vorstand und zugleich 3. Bürgermeister Martin Maier, der Kassier Horst Hofmann und 1. Kassenprüfer Reinhard Helminger wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neue Schriftführerin ist die Gemeinderätin Stephanie Buchner und als 2. Kassenprüfer bestimmte die Versammlung ebenfalls einstimmig Maria Maier.

Weiterlesen...
 
Haushalt 2014 - Stellungnahme der UW-Fraktion

Nachdem Siegsdorf seit 2013 quasi schuldenfrei ist und unsere Unternehmen weiterhin sehr erfolgreich arbeiten kam es im Jahr 2013 zu erfreulichen, deutlichen Mehreinnahmen bei der Gewerbsteuer.  Auch unser Einkommens und Lohnsteueranteil steigt kontinuierlich. Auch wenn im Augenblick laut unseren Kämmerer noch keine detaillierten Aussagen zu unserem Rücklagenstand im Jahr 2014 zu machen sind, kann man davon ausgehen, dass wir ein sehr komfortables finanzielles Polster haben werden. Auf Grund der Kreisumlage  von 55 Punkten wird in 2 Jahren auch der Landkreis davon profitieren. Dieses Geld müssen wir auf jeden Fall bereithalten.

Auch müssen wir weiterhin Geld bereithalten für die konsequente Fortführung der Sanierung des Gemeindestraßennetzes. Der Mittelschulstandort Siegsdorf wird uns durch die Erweiterung 1,6 Millionen kosten, dabei ist die Beteiligung der Verbundgemeinden schon berücksichtigt. Trotzdem dürfen wir dankbar sein, dass Siegsdorf Mittelschulstandort wurde, da langfristig an einem zweigliedrigem Schulsystem mit längerer gemeinsamer Beschulung kein Weg vorbeigehen wird.

Weiterlesen...
 
Grundsatzentscheidung des Gemeinderates zum Bebauungsplan Ferienpark Vorauf-Feichten

Über zwei Jahre hat sich der Gemeinderat intensiv mit dem Bebauungsplan Sport- und Ferienpark Vorauf-Feichten beschäftigt. Neben zwei Klausurtagungen, die von Baujuristen und einem Städteplaner begleitet wurden, führte die Gemeinde auch eine ausführliche Befragung der fast 700 Eigentümer im Frühsommer diesen Jahres durch. Die Beteiligung von zwei Dritttel der Befragten zeigt, dass die Frage der Zukunft und des Baurechts im Ferienpark die Besitzer stark bewegt.

In der letzten Sitzung am vergangenen Montag, 09.12.2013, hat sich der Gemeinderat nun auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse mit der Grundsatzentscheidung zum Thema Dauerwohnen im Ferienpark Vorauf-Feichten auseinandergesetzt. Hierbei wurde auch die juristische Expertise eines Fachanwaltes für Baurecht zur Beurteilung möglicher Lösungsansätze herangezogen. Die Vorstellung des Gemeinderates war es, den Ferienpark zur Nutzung als Ferien- und Wochenendhaussiedlung für die Eigentümer zu öffnen und, soweit rechtlich möglich, Dauerwohnen unter bestimmten Voraussetzungen bzw. Einschränkungen zuzulassen.

Weiterlesen...
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 3 von 4