Presseartikel aus dem Gemeinderat

Hier erhalten Sie eine Sammlung von Presseartikeln über die Siegsdorfer Gemeindepolitik sowie Entscheidungen aus dem Gemeinderat

Sie werden auf die jeweilige Onlinezeitung verlinkt (Quellen: OVB-Online, BGL-Land 24.de, Chiemgau 24, Traunsteiner Tagblatt, Berchtesgadener Anzeiger)

 

12.07.2016 - Siegsdorf übt Kritik an Traunsteiner Gewerbegebiet

Der Gemeinde Siegsdorf schmecken die Pläne eines Gewerbegebiets im Süden von Traunstein nicht – dieses soll bei den Kiesgruben im Bereich Seiboltsdorf entstehen.

Vor allem der geplante Kreisverkehr in der Nähe der Abzweigung nach Wimpasing schmeckt dem Gemeinderat nicht. Das ist auf der gestrigen Sitzung deutlich geworden. Die Siegsdorfer befürchten damit noch mehr Durchgangsverkehr Richtung Ruhpolding im Ort. Auch soll die Ansiedlung von Einzelhandel in diesem Gewerbegebiet ausgeschlossen werden, so die Meinung der Siegsdorfer. Eine entsprechende Stellungnahme ist der Stadt Traunstein mitgeteilt worden.

 

01.07.2016 - Gemeinderat Siegsdorf befürwortete Neubauten beim Brunnenbetrieb und klärte mehrere Bauvoranfragen

Siegsdorf – Nachdem der Siegsdorfer Gemeinderat vor kurzem den Änderungsbeschluss für die Anpassung des Bebauungsplans »Sondergebiet Mineralwasser- und Brunnenbetrieb Bad Adelholzen« gefasst hatte, lagen nun bereits in der jüngsten Sitzung die Baupläne für den Neubau eines Werksschutz- und Versandgebäudes mit Haustrunkausgabe und für den Neubau einer Lkw-Aufstellfläche vor. (südost-news.de)


21.04.2016 - Autor deckt bisher unbekannte Seite des Künstlers Ernst von Dombrowski auf

Siegsdorf – »Wir können diese Schublade nicht mehr zumachen«, sagte Bürgermeister Thomas Kamm am Ende eines langen Abends, an dem eines klar wurde: Ernst von Dombrowski war Nationalsozialist und auch später in der Naziszene aktiv. Zu diesem Fazit kommt der Autor Rainer Tiemann, der im Siegsdorfer Dombrowski-Museum sein Buch »Dombrowski – eine Aufklärung über heute noch wirkende Mythen des Nationalsozialismus« vorstellte. (südost-news.de)


09.04.2016 - Bayernpark-Gelände wird zum Wohngebiet - Siegsdorfer Gemeinderat brachte Bebauungsplanverfahren auf den Weg – 95 Parzellen könnten entstehen -

Siegsdorf – Viele interessierte Zuhörer verfolgten die jüngste Sitzung des Siegsdorfer Gemeinderats: Auf der Tagesordnung stand die Änderung des Bebauungsplans »Augraben«, dem Gebiet des ehemaligen Bayernparks in Hörgering. Das bisher als »Sondergebiet für touristische Nutzung« betitelte Feriendorf soll nach dem Willen der Gemeinde und des Besitzers in ein allgemeines Wohngebiet umgewidmet werden. Dabei könnten auf dem Gelände etwa 95 Parzellen entstehen, auf denen vor allem Einzelhäuser, aber auch Doppelhäuser und Mehrfamilienhäuser vorgesehen sind. (südost-news.de)

 

18.03.2016 - Sanierung der Grundschule kann beginnen - Bereits in den Osterferien geht es los – Siegsdorfer Gemeinderat vergab Aufträge für über 800 000 Euro

Siegsdorf – Für über 800 000 Euro vergab der Siegsdorfer Gemeinderat nach beschränkten Ausschreibungen die Aufträge für die Gewerke zur Sanierung des Ostflügels der Grundschule. Alle Angebote wurden vom Architekturbüro Chaloupka und den Fachplanern geprüft und gewertet, Bauausschuss und Gemeinderat hielten sich bei der Vergabe an die Empfehlungen der Planungsbüros. Die Arbeiten beginnen bereits in den Osterferien und sollen bis zum Beginn des neuen Schuljahres im September weitgehend abgeschlossen werden. (südost-news.de)


12.03.2016 - Festsaal war Thema in der Siegsdorfer Bürgerversammlung – Sperrung des Venusberger Wegs kritisiert

Siegsdorf – Nur wenige, teils sehr persönlich gehaltene Fragen musste Bürgermeister Thomas Kamm im Anschluss an seinen Rechenschaftsbericht in der Bürgerversammlung beantworten. Peter Mayer als Vorstand des GTEV Siegsdorf fragte nach der Zukunft des Festsaals, wenn, wie man hören könne, zum Jahresende die derzeitigen Pächter in Ruhestand gehen. Den Vereinen sei es vor allem wichtig, auch jetzt schon Termine für 2017 zu reservieren. Derzeit sei jedoch nicht klar, wer sich dafür zuständig fühle.. (südost-news.de)

 

07.03.2016 - Bei der Bürgerversammlung im Festsaal blickte Bürgermeister Thomas Kamm auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Siegsdorf – Im Siegsdorfer Festsaal gab Bürgermeister Thomas Kamm im Rahmen der Bürgerversammlung einen ausführlichen Einblick in die Aufgaben der Gemeinde und legte den interessierten Bürgern die Finanzen der Gemeinde offen. Sein Fazit: »Uns geht es nach wie vor gut, auch wenn wir in den nächsten Jahren wohl einen Rückgang der Steuereinnahmen verzeichnen werden müssen«. (südost-news.de)

 

05.03.2016 - Neue Ortsbeschilderung in Siegsdorf. Verschiedenfarbige Hinweisschilder finden großen Anklang bei den Betrieben und in der Bevölkerung

Siegsdorf – Mit großem Zeitaufwand wurde im Lauf des letzten Jahres die, vom Gemeinderat beschlossene, einheitliche Ortsbeschilderung vorbereitet und umgesetzt und trägt nun im gesamten Gemeindebereich zu einer besseren Orientierung bei.. (südost-news.de)


19.01.2016 - Freie Wähler hielten ihren Neujahrsempfang in Traunreut ab - Bürgermeister Thomas Kamm und Dr. Lothar Seissiger berichten aus Siegsdorf

Traunreut – Der Kreisverband der Freien Wähler hat seinen Neujahrsempfang in der TuS-Gaststätte in Traunreut abgehalten. Die beiden Bürgermeister Klaus Ritter aus Traunreut und Thomas Kamm aus Siegsdorf sprachen dabei offen über die aktuelle Flüchtlingssituation, Dr. Lothar Seissiger gab Zahlen und Fakten aus dem Kreistag bekannt.

Wie es in Siegsdorf mit den Asylbewerbern läuft, berichtete Bürgermeister Thomas Kamm. »Bei uns funktioniert es gut«, betonte er. Dies sei aber auch deshalb der Fall, weil die Gemeinde die Flüchtlingsunterkunft selber betreibe und so auch selber bestimmen könne. (südost-news.de)


28.11.2015 - Gemeinderat genehmigt den 32,97 Mio Haushalt

Siegsdorf – Weitgehende Einigkeit herrschte im Siegsdorfer Gemeinderat bei der Haushaltsplan-Debatte für 2016. Wie bereits vom Hauptausschuss vorgeschlagen, stimmte das Gremium einstimmig für den Entwurf, der für den Verwaltungshaushalt rund 23,24 Millionen Euro und für den Vermögenshaushalt etwa 9,73 Millionen Euro veranschlagt. (südost-news.de)


02.11.2015 - Dachgauben sind künftig erlaubt - Der Siegsdorfer Gemeinderat änderte den Bebauungsplan

Siegsdorf – Im ursprünglichen Bebauungsplan Siegsdorf-Seelau aus dem Jahr 1997 wurde der Bau von Dachgauben oder Aufbauten in den Festsetzungen ausdrücklich ausgeschlossen. Jetzt änderte der Siegsdorfer Gemeinderat dies: So sind Dachgauben dort künftig erlaubt. (südost-news.de)


30.10.2015 - Günstige Variante für die Sanierung der Schule - Siegsdorfer Gemeinderat entschied sich für »Minimal-Lösung« für rund 834 000 Euro

Siegsdorf – In einer nichtöffentlichen Sondersitzung hatte sich der Siegsdorfer Gemeinderat intensiv mit den vom Bauamt vorgelegten Varianten zum Gesamt-Sanierungs-Konzept der Grund- und Mittelschule befasst. In öffentlicher Sitzung wurde nun bekannt, dass sich das Gremium mehrheitlich für die günstige Variante entschieden hat. (südost-news.de)


05.10.2015 - Neues Hochregallager für Brückner - Bauausschuss der Gemeinde Siegsdorf genehmigte Hallenneubau auf dem Werksgelände

Siegsdorf – Mit einem Antrag auf vorzeitige Baugenehmigung zum Neubau einer Halle für ein Hochregallager auf dem Werksgelände der Brückner Group GmbH befasste sich der Bauausschuss des Siegsdorfer Gemeinderats. Das Gremium hatte keine Einwände. (südost-news.de)


06.08.2015 -Schulbuslinien neu vergeben

Siegsdorf – Wie in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt gegeben worden ist, hat die Gemeinde Siegsdorf die bestehenden Schülerbeförderungsverträge, die nur befristet mit der RVO abgeschlossen waren, neu ausgeschrieben. Nach öffentlicher Ausschreibung lagen insgesamt drei Angebote vor (südost-news.de)


30.07.2015 -Aus dem Ferienpark Hörgering soll ein Wohngebiet werden

Siegsdorf – Mit einer Änderung des Flächennutzungsplans und der Aufstellung eines Bebauungsplans für das Sondergebiet »Feriensiedlung Hörgering« wollen die Gemeinde Siegsdorf und der derzeitige Besitzer das mehr als 80 000 Quadratmeter große Gelände der bisherigen Feriensiedlung in ein »allgemeines Wohngebiet« (WA) umwidmen. (südost-news.de)


26.03.2015 -Investitionen in die Infrastruktur beschlossen

Siegsdorf – Bauaufträge mit einem Gesamtvolumen von über 570 000 Euro gab Geschäftsleiter Hermann Haslinger in der jüngsten Sitzung des Siegsdorfer Gemeinderats bekannt. Auch der Neubau einer Urnenwand im Friedhof Eisenärzt wurde auf den Weg gebracht.(südost-news.de)


31.10.2014 -Siegsdorf droht Verkehrschaos durch Bauarbeiten

Siegsdorf – Über den Neubau der Autobahnbrücke über die Bundesstraße 306 bei Wernleiten informierten Bürgermeister und Bauamt im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung. Nach Angaben der Autobahndirektion muss das Bauwerk dringend erneuert werden, für die Umsetzung sind zwei Bauabschnitte jeweils von Mai bis Oktober 2015 und 2016 geplant.(südost-news.de)


27.11.2014 - Die Gemeinde Siegsdorf senkt ihre Grundsteuern - Haushalt 2015 verabschiedt

Siegsdorf – Der Gemeinderat hat den Haushaltsplan der Gemeinde Siegsdorf für das Jahr 2015 mit einem Volumen von 29,3 Millionen Euro verabschiedet. Die Steuereinnahmen sprudeln und bieten sogar Spielraum, die Grundsteuer zu senken. Aus dem in der Sitzung gleichzeitig verabschiedeten Nachtragshaushalt geht hervor, dass die Gemeinde heuer Gewerbesteuernachzahlungen von 10 Millionen Euro bekommen hat und dadurch die Rücklagen auf 19 Millionen Euro gestiegen sind. (südost-news.de)


15.11.2014 - Neues Busunternehmen - ab Montag fährt der RVO als Schulbus

Siegsdorf – Nach mehreren Zwischenfällen hat die Gemeinde Siegsdorf nun den Vertrag mit dem Schulbusunternehmen aufgelöst. Das bestätigte Bürgermeister Thomas Kamm am Freitag auf Nachfrage. »Wir haben ein Gespräch mit der Firma geführt und uns dann geeinigt, den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen zu beenden.« Ab Montag fahren RVO-Busse die Kinder in die Schule. (südost-news.de)


13.11.2014 - Wieder Ärger mit Schulbus / In Siegsdorf fiel Linie mit defekten Bremsen aus

Siegsdorf – Schon wieder gab es in Siegsdorf Probleme bei der Schülerbeförderung. Bereits zu Beginn des Schuljahres waren massive Probleme mit dem neuen Partner der Gemeinde bei der Schülerbeförderung aufgetreten, am Anfang der Woche fiel nun erneut ein Bus mit defekten Bremsen komplett aus und musste durch ein Ersatzfahrzeug ersetzt werden. (südost-news.de)


03.11.2014 - Erdgasversorgung Siegsdorf/Vachendorf ist in Betrieb

Siegsdorf – Im Rahmen einer Einweihungsfeier an der neuen Verdichterstation in Schweinbach trafen sich Vertreter der Energie Südbayern GmbH (ESB), der beteiligten Baufirmen, die Bürgermeister aus Vachendorf und Siegsdorf sowie Vertreter einiger Siegsdorfer Betriebe zur offiziellen Inbetriebnahme der Gasversorgung für die Gemeinden Siegsdorf und Vachendorf. (südost-news.de)


29.10.2014 - Siegsdorfer Bauausschuss stimmte verschiedenen Projekten zu

Siegsdorf – Mit einigen Bauanträgen und einer Information beschäftigte sich der Bauausschuss der Gemeinde Siegsdorf im öffentlichen Teil seiner jüngsten Sitzung. Laut einer Information der Telefonica Germany »Tellow« soll der Antennenmast in Krutzling um eine Sendeanlage erweitert werden. Es handelt sich dabei um einen O2-Funkturm, der Baubeginn steht noch nicht fest. (südost-news.de)


28.10.2014 - Siegsdorfer Firma möchte Gemeindegrund kaufen – Diskussion um Halle für Traktor zur Waldpflege

Siegsdorf – Überwiegend um Bausachen ging es in der jüngsten Sitzung des Siegsdorfer Gemeinderats (wir berichteten). So will die Firma Rigra, ein versierter Abschleppdienst auch für Lkw und Schwerfahrzeuge, im Gewerbegebiet Gastager Feld eine Unterstellhalle von 30 mal 20 Meter für Lkw und Autos bauen und dafür ein Grundstück von der Gemeinde kaufen. (südost-news.de)


17.10.2014 - Asylbewerber verlassen Siegsdorf am Wochenende - Regierung hält sich an die vereinbarte vierwöchige Unterbringung – Große Spendenbereitschaft in der Bevölkerung

Siegsdorf – Die 200 Asylbewerber in Siegsdorf werden die ehemalige »Bayernpark«-Ferienanlage am Wochenende wieder verlassen. Damit hält sich die Regierung an die im Vorfeld vereinbarte vierwöchige Frist der Unterbringung. Das bestätigte Florian Schlämmer, Pressesprecher der Regierung von Oberbayern auf Nachfrage des Traunsteiner Tagblatts. (südost-news.de)


07.10.2014 - Schulanbau unter "Dach und Fach" - Gemeinde Siegsdorf lädt zur Hebfeier

Siegsdorf - Bereits nach einem halben Jahr Bauzeit konnte zum Beginn des neuen Schuljahres der Anbau an der Grund- und Mittelschule Siegsdorf unter "Dach und Fach" gebracht werden. Nachdem die Dacharbeiten am Anbau und die Erneuerung und Wärmedämmung auf dem Dach der Grundschule weitgehend abgeschlossen sind, lud die Gemeinde Siegsdorf die Handwerker und Planer sowie die Gemeindevertreter des Mittelschulverbundes Chiemgau-Süd zur Besichtigung und Hebefeier in die Siegsdorfer Schule. (OVB-Online)


02.10.2014 -Das Thema Schulbus hält die Siegsdorfer Gemeindeverwaltung in Atem - Wirbel um Schülerbeförderung

Siegsdorf - Ein "heißes Thema" hält in Siegsdorf zurzeit Bürgermeister und Gemeindeverwaltung in Atem und wird bei den Bürgern kontrovers diskutiert: das Problem bei der Schülerbeförderung. Dazu gab Bürgermeister Thomas Kamm in der jüngsten Gemeinderatssitzung eine Stellungnahme ab und beantwortete ausführlich Fragen. (OVB-Online)


04.10.2014 - Bürgermeister wirbt um humanitäre Hilfe"Es läuft alles in geregelten Bahnen"

Siegsdorf - Ein Brennpunkt der öffentlichen Diskussion in Siegsdorf ist weiterhin das auf vier Wochen befristete Erstaufnahmelager für Asylbewerber im Bayernpark in Hörgering. In der jüngsten Gemeinderatssitzung verdeutlichte Bürgermeister Thomas Kamm noch einmal seine Aussagen aus der Informationsveranstaltung im Festsaal (wir berichteten ausführlich) und betonte: "Die Asylbewerber sind angekommen, es läuft alles in geregelten Bahnen, gesundheitliche Verdachtsfälle haben sich als nicht zutreffend erwiesen". (OVB-Online)


24.09.2014 - Skepsis, Unmut - und Mitgefühl

Anfängliche Skepsis, Unmut und Unverständnis für die spontane Aktion, aber auch wachsendes Verständnis sowie Mitgefühl und Verantwortung für die Flüchtlinge prägten die Informationsveranstaltung im voll besetzten Festsaal in Siegsdorf. Das Thema: 200 Asylbewerber waren wegen der überlasteten Erstaufnahme-Einrichtung in München am Sonntag in der ehemaligen Ferienanlage "Bayernpark" in Hörgering einquartiert worden. (OVB Online)


23.09.2014 - Asylbewerber in Eisenärzt - So reagieren die Siegsdorfer

Siegsdorf - Fast über Nacht hat die Regierung von Oberbayern 200 Asylbewerber in die Bayernpark-Ferienanlage einquartiert. Doch die Siegsdorfer reagierten überwiegend positiv darauf. (Chiemagau 24)


23.09.2014 - Alle 200 Flüchtlinge sind inzwischen in Hörgering angekommen – Spontaner Applaus beim Sonntagsgottesdienst

Siegsdorf. Wie geht es weiter? Wo bekomme ich neue Kleidung? Wie geht es meiner Familie zu Hause? Das sind nur einige der Fragen, die sich die 200 Asylbewerber stellen, die seit Sonntag in der »Bayernpark«-Ferienanlage in Siegsdorf-Hörgering angekommen sind. Die Flüchtlinge finden dort in den kommenden vier Wochen ein neues Zuhause. (Berchtesgadener Anzeiger)


22.09.2014 - Ehemalige Ferienanlage wird Erstaufnahmeeinrichtung – Erste Busse mit Flüchtlingen kamen bereits am Sonntag an

Siegsdorf. Rund 200 Asylbewerber finden in Siegsdorf vorübergehend eine neue Heimat. Sie werden in den nächsten vier Wochen in der ehemaligen Ferienanlage »Bayernpark« untergebracht. Die ersten Asylbewerber kamen bereits gestern in Bussen in Hörgering an. (Berchtesgadener Anzeiger)


06.08.2014 - Gemeinde erwartet zehn Millionen Euro mehr – 7,7 Millionen Überschuss im kommunalen Haushalt

Siegsdorf. Von einer sehr positiven Haushaltsentwicklung berichteten Bürgermeister Thomas Kamm und Kämmerer Ludwig Albrecht im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung. Die Einnahmen der Gemeinde werden heuer voraussichtlich um rund 10 Millionen Euro höher sein als ursprünglich angenommen.- Neues Beschilderungskonzept für Siegsdorf beraten. (Berchtesgadener Anzeiger)


23.07.2014 - Mittelschulverbund auf gutem Weg

In einer Verbundversammlung informierten sich die Bürgermeister und Schulleiter des Mittelschulverbundes Chiemgau Süd über die aktuellen Entwicklungen im Verbund und den Stand des Erweiterungsbaues an der Schule in Siegsdorf. (OVB-Online)


16.07.2014 - Siegsdorfer Gemeinderat beschäftigte sich mit Hochwasserschutzkonzept

Siegsdorf. Bei der jüngsten Siegsdorfer Gemeinderatssitzung informierte sich das Gremium über ein mögliches Hochwasserkonzept für Traundorf und Lohhäusl. Der Leiter des Planungsbüros »aquasoli«, Bernhard Unterreitmeier, stellte eine Studie mit vier möglichen Varianten vor, die sein Büro aufgrund von hydrologischen Daten erarbeitet hat. (Berchtesgadener Anzeiger)


13.05.2014 - Rathaustreppen sanierungsbedürftig

Siegsdorf - Umfangreiche Investitionen, die der alte Gemeinderat in seiner letzten Sitzung am 28. April auf den Weg gebracht hatte, konnte Amtsleiter Hermann Haslinger in der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums öffentlich machen. (OVB-Online)


12.05.2014 - Das Bürgermeister-Trio  bleibt im Amt

Aufmerksam verfolgt von vielen interessierten Bürgern und Familienangehörigen legten die acht neuen Mitglieder des Siegsdorfer Gemeinderates im Rahmen der konstituierenden Sitzung im Festsaal ihren Amtseid ab und bestimmten mehrheitlich Manfred Guggelberger und Martin Maier wieder als Stellvertreter von Bürgermeister Thomas Kamm. Siegsdorf - "Heute beginnt die Zeit des kommunalpolitischen Handelns für unsere neuen Mitglieder, die ebenso wie alle Wiedergewählten nun das Wählervertrauen rechtfertigen müssen", stellte Kamm zu Beginn der Sitzung fest und forderte sein 20-köpfiges Gremium auf, "auch weiterhin mit Rückgrat und gesundem Menschenverstand die Gemeinde Siegsdorf positiv weiterzuentwickeln". (OVB-Online)


09.05.2014 - Bürgermeister Kamm verabschiedet acht ausscheidende Gemeinderatsmitglieder

Siegsdorf - Am Ende der sechsjährigen Amtszeit trafen sich die Mitglieder des Siegsdorfer Gemeinderates und die Ressortleiter zu einer Abschiedsfeier im Gasthof Hammerwirt für die ausscheidenden Mitglieder. "Heute Abend verabschieden wir acht Gemeinderatsmitglieder, die zusammengerechnet 90 Jahre ehrenamtlich für unsere Gemeinde gewirkt haben", stellte Bürgermeister Thomas Kamm fest und dankte zudem allen 20 Ratsmitgliedern "für die konstruktive und zielführende Arbeit der letzten sechs Jahre". (OVB-Online)


07.05.2014 - Venusberger Weg für den Durchgangsverkehr gesperrt

Aktuell rund 1300 Fahrzeuge pro Tag – Schulleiter Roland Dohlus zog im Gemeinderat ein Fazit

Siegsdorf. In der Siegsdorfer Gemeinderatssitzung informierte Bürgermeister Thomas Kamm das Gremium, dass die Verkehrszählung am Venusberger Weg nun abgeschlossen ist. Das Ergebnis: Pro Tag nutzen circa 1300 Fahrzeuge den Weg als Durchgangsstraße – relativ viele dafür, dass es eine Seitenstraße ist. Zum Vergleich: Auf der Ortsdurchfahrt von Eisenärzt, einer Hauptverkehrsstraße, fahren täglich rund 8000 Fahrzeuge. (Traunsteiner Tagblatt)


06.05.2014 -Siegsdorfer Gemeinderat beschäftigte sich mit verschiedenen Bauanfragen

Neue Lagerhalle für Obsthandel

Siegsdorf. Der Siegsdorfer Gemeinderat beschäftigte sich in seiner Sitzung mit einigen Bauanfragen. Die Firma »Grimm Obsthandel« möchte eine Lagerhalle mit Büro errichten. Das dafür vorgesehene Grundstück liegt im Ortsteil Oberwagenau nördlich der bereits bestehenden Halle. Der Gemeinderat hatte nichts gegen den Neubau und stimmte der Bauvoranfrage einhellig zu. (Berchtesgadener Anzeiger)


06.05.2014 - Anwohner und Gemeinderat sind gegensätzlicher Meinung -Muss Haindlstraße ausgebaut werden?

Siegsdorf - Die Gemeinde plant die Erschließung der Haindlstraße und beabsichtigt, diese auszubauen. Dies war erneut Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Am 2. April gab es eine Anliegerversammlung, bei der das Vorhaben der Gemeinde detailliert dargestellt wurde. Dabei gab es heftige Gegenwehr zur geplanten Maßnahme der Herstellung der Erschließungsstraße und man fasste abschließend die Entscheidung, dass sich der Bauausschuss direkt vor Ort ein Bild von der Situation machen sollte. (OVB-Online)


Erdgas für die Gemeinden Siegsdorf und Vachendorf

Energie Südbayern beginnt mit der Erschließung für die Siegsdorfer Industriebetriebe

Siegsdorf. Die Versorgung einiger Siegsdorfer Industriebetriebe mit Erdgas kann beginnen. Mit einem offiziellen Spatenstich, zu dem neben den Bürgermeistern der Gemeinden Siegsdorf und Vachendorf auch Vertreter der vier großen Siegsdorfer Betriebe und der Baufirmen eingeladen waren, gab die Energienetze Südbayern GmbH (ESB) den Startschuss für die umfangreichen Bauarbeiten (Traunsteiner Tagblatt)


10.04.2014 - Reit- und Erholungszentrum in der Meisau zugestimmt

Gemeinderat Siegsdorf befürwortete auch den Umbau eines Ferienhauses in Vorauf-Feichten

Siegsdorf. Über einen Entwurf zur Aufstellung des Bebauungsplanes wurde in der Gemeinderatssitzung in Siegsdorf abgestimmt. In der Meisau soll ein Sozialtherapeutisches Reit- und Erholungszentrum entstehen. Bereits Mitte November wurde ein grundsätzlicher Beschluss gefasst, für den Bereich der ehemaligen Hirschklause den Bebauungsplan aufzustellen. In der weiteren Planung stellte sich heraus, dass es dringend notwendig war, noch Baugrenzen für ein Nebengebäude zu schaffen.(Traunsteiner Tagblatt)


02.04.2014 - Anbau einer Werkstatt zur Lehrlings-Ausbildung

Gemeinderat Siegsdorf beschloss Bebauungsplanänderung – Auch Siegsdorf wird Asylbewerber aufnehmen

Siegsdorf. Josef Plereiter stellte an die Gemeinde einen Antrag zum Anbau einer Lehrlingswerkstatt im Gewerbegebiet Königswiesen. Dort steht das Betriebsgebäude seiner Firma CNC Plereiter, die bestehenden Gebäude reichen nicht mehr aus, denn ab September beschäftigt die Firma sieben Auszubildende, für deren Ausbildung ein zusätzlicher Meister eingestellt werden soll. Die dafür notwendigen Räume sollen in Form einer »Lehrlingswerkstatt« geschaffen werden. Hierfür ist ein Anbau an das östliche Werksgebäude vorgesehen. (Traunsteiner Tagblatt)


01.04.2014 - Asylbewerber - Standort für Unterkunft in Siegsdorf gefunden

Siegsdorf - Bürgermeister Thomas Kamm informierte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats das Gremium, dass in Siegsdorf ein Standort gefunden worden sei, an dem Asylbewerber beheimatet werden können.(OVB-Online)


31.03.2014 - BOS Digitalfunk - Siegsdorf für Probebetrieb

Entscheidung im Gemeinderat fiel bei vier Gegenstimmen – Kommandanten in der Sitzung

Siegsdorf. Mit vier Gegenstimmen hat der Siegsdorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einem Probebetrieb zur Einführung des BOS-Digitalfunks zugestimmt. Das Thema hatte zuvor für Diskussionen im Gremium gesorgt. Die Kommandanten der vier gemeindlichen Feuerwehren sprachen sich aber einhellig für einen Probebetrieb aus. (Traunsteiner Tagblatt)


24.03.2014 - Die 8200 Siegsdorfer scheinen zufrieden zu sein

Bürgermeister Thomas Kamm dokumentierte die umfangreichen Aufgaben der Gemeinde Siegsdorf im vergangenen Jahr

Bürgermeister Thomas Kamm, der sich über die Anwesenheit von Altbürgermeister Franz Maier, Rektor Roland Dohlus und vieler Vereinsvorstände freute, führte auch die relativ geringe Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl auf die reibungslose und erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung zurück. In diesem Zusammenhang würdigte er auch alle Kandidaten für ihre Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für die Gemeinschaft und äußerte sich kritisch zum relativ geringen Interesse der Bürger an den Informationsveranstaltungen. »Die Sitzverteilung im neuen Gemeinderat spiegelt die Einwohnerverhältnisse unserer Ortsteile ziemlich paritätisch wider«, stellte Kamm fest und führte die stabilen Verhältnisse auch auf die bisherige konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen zurück. (Traunsteiner Tagblatt)


29.03.2014 - Grundstück in Hörgering wirft Fragen auf

Siegsdorfer Gemeinderat beschäftigte sich mit Bauvorhaben – Grundstückstausch für Schulerweiterung

Siegsdorf. Ein Bauvorhaben in Hörgering hat den Siegsdorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung länger beschäftigt. Bereits Mitte Januar hatte die Gemeinde die Änderung des Bebauungsplanes für das Grundstück in Hörgering beschlossen. Im Landratsamt Traunstein sieht man den Bau der beiden Einfamilienhäuser, die durch einen Quergang miteinander verbunden sind, aber kritisch, unter anderem, da die angegebene Geschoßflächenzahl über der der Nachbarbebauung liegt. (Berchtesgadener Anzeiger)


04.03.2014 - Kinder von Asylbewerbern an der Schule Siegsdorf

Siegsdorf. Bürgermeister Thomas Kamm informierte in der jüngsten Sitzung den Gemeinderat darüber, dass seit einigen Tagen drei syrische Kinder aus der Asylbewerberunterkunft in Bernhaupten die Mittelschule Chiemgau-Süd besuchen, und dort gut aufgenommen worden sind. (Traunsteiner Tagblatt)


27.02.2014 - "Ein starkes Team - für eine starke Gemeinde (Kandidatenvorstellung der UW-Siegsdorf)

Siegsdorf. Mit einem Schlagwort aus der Informationsbroschüre der Unabhängigen Wählergemeinschaft Siegsdorf (UW) »Ein starker Bürgermeister – ein starkes Team – für unsere starke Gemeinde«, eröffnete UW-Sprecher Alexander Klammer den Informations-Frühschoppen im Gasthof Hammerwirt mit dem Landratskandidaten Andreas Danzer und einigen UW-Kreistagskandidaten. (Berchtesgadener Anzeiger)


20.03.2014 - Urnenwand für Friedhof Eisenärzt

Siegsdorf - Auf Antrag der CSU-Fraktion befasste sich der Siegsdorfer Gemeinderat mit dem Neubau einer Urnenwand im Friedhof Eisenärzt. Aufgrund einer detaillierten Vorplanung von Johann Bauer entschied sich der gemeindliche Bauausschuss nach einer Ortsbesichtigung für den Bau einer Urnenwand mit 33 Urnenkammern an der östlichen Grundstücksgrenze neben dem "Glockenturm" des Friedhofes. (OVB-Online)


04.03.2014 - Kinder von Asylbewerbern an der Schule Siegsdorf

Siegsdorf. Bürgermeister Thomas Kamm informierte in der jüngsten Sitzung den Gemeinderat darüber, dass seit einigen Tagen drei syrische Kinder aus der Asylbewerberunterkunft in Bernhaupten die Mittelschule Chiemgau-Süd besuchen, und dort gut aufgenommen worden sind. (Traunsteiner Tagblatt)


31.01.2014 - Bayernpark in Hörgering wechselt Besitzer

Siegsdorf - Der sogenannte Bayernpark in Eisenärzt wechselte den Besitzer. Der neue Eigentümer will die Fläche in mehrere Einzelgrundstücke aufteilen. Sein Ziel ist eine Bebauung mit Einzelhäusern. Aus dem Rathaus in Siegsdorf kommt grünes Licht. (OVB-Online)


24.01.2014 - Neue Verwalter im Ferienpark Vorauf

Siegsdorf - In der Gemeinderatssitzung stellten sich Franz Gnadl und Toni Nothdurfter, Immobilienvertreter und Hausverwalter, als neue Verwalter der Ferienwohnungen im Ferienpark Vorauf vor. Seit Ende des Jahres 2013 sind sie nun Pächter des Funktionsgebäudes/Kiosk im Ferienpark Vorauf und haben die Nachfolge von Hanns Cerwek als Verwalter im Ferienpark Vorauf übernommen. Auf Vermittlung des Landschaftsplaners Wolf Steiner haben sich beide entschieden, diese Aufgabe zu übernehmen. (OVB-Online)


Für den Inhalt der jeweiligen Artikel übernimmt die UW-Siegsdorf keine Verantwortung