Bürgermeister Thomas Kamm steht für dritte Amtszeit bereit


Die Spitze der UW-Fraktion Siegsdorf mit Bürgermeister Thomas Kamm (Mitte) 3. Bürgermeister Martin Maier (links) und Fraktionsvorsitzende Stephanie Buchner (rechts) steht bereit für die kommenden Kommunalwahlen 2020Die Siegsdorfer Fraktion der Unabhängigen Wähler (UW) geht mit dem amtierenden Bürgermeister Thomas Kamm an der Spitze ins Rennen für die Kommunalwahlen 2020. Dies wurde in der letzten Fraktionssitzung der UW-Siegsdorf einstimmig beschlossen.

 

Ebenso treten der derzeitige 3. Bürgermeister Martin Maier sowie die Fraktionsvorsitzende Stephanie Buchner wieder zur Wahl an. Derzeit wird an der Liste für die Wahlvorschläge intensiv gearbeitet. Man habe schon sehr gute Kandidaten finden können, die sich der Verantwortung stellen, die Zukunft der Gemeinde Siegsdorf mitzugestalten.

 

Die Gemeinde Siegsdorf steht wirtschaftlich und finanziell sehr gut da. Dank der politischen Richtung der letzten 12 Jahren wurde eine ausgewogene Mischung an neuen Gewerbeansiedlungung bzw. -Erweiterung und attraktiven Wohnraum geschaffen. Nun steht man vor der Umgestaltung des Siegsdorfer Ortskerns.  Erste Schritte mit einer Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30, die auf Antrag der UW-Fraktionsvorsitzenden Stephanie Buchner kam, stehen kurz vor der Umsetzung. Derzeit werden die rechtlichen Rahmenbedingungen noch geprüft.

Viele Maßnahmen sind in den nächsten Jahren geplant, von der Ortskernsanierung, die Neugestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platz, der Neubau eines neuen Wohn- und Gewerbequartiers an der Ruhpoldinger Straße bis hin zur Sanierung des Siegsdorfer Schwimmbades. Bürgermeister Thomas Kamm steht bereit für die nächste Amtszeit, Siegsdorf weiterhin verantwortungsvoll nach vorne zu bringen.